Samstag, 21. Juni 2014
Natürlich weine ich nicht.
Pff, und wenn schon, die Tränen müssen warten.

Wenn ich ehrlich bin, .. Dann sollte ich jetzt ehrlich sein. Wenn ich in einem Beitrag geschrieben habe, dass ich geweint habe, habe ich gelogen. Ich habe mir dann wohl gewünscht zu weinen, doch das habe ich ewig nicht mehr. So oft habe ich es versucht, um mich von allem zu befreien. Doch seit dem Sommer 2010 habe ich nicht mehr wirklich geweint. Eine Träne ab und zu, bei einem traurigen Buch. Ja. Mehr nicht. Sonst nur Stimmen im Kopf:

"Heul jetzt nicht, wie ein kleines Kind! Wein nicht, du musst stark sein. Du hast es nicht verdient Mitleid zu bekommen, indem du jetzt hier rumheulst und Aufmerksamkeit erweckst."

Das und ähnliches immer wieder, wenn ich am liebsten geheult hätte. Und hier, geschrieben ich hätte geweint, dann war das ein Wunsch. Eine Ergäzung meiner Phantasie. Um zu hoffen.

Und es ist wieder so; ich will weinen, will alles los werden, wie damals im Sommer. Ich habe mich besser gefühlt, nachdem ich geweint habe, als ob eine Last von mir abgefallen ist. Aber mir wurde gesagt, ich solle aufhören.

"Hör auf! Du bist nicht die einzige, der es scheiße geht! Jetzt hör auf zu weinen!"

Es wurde mit entgegen geschleudert, in mein Gesicht geschrien, ich hielt es für ungerecht, aber vielleicht war das wahr.


Nur jetzt sind vier Jahre vergangen. Vier Jahre in denen weinen nicht zugelassen wurde. Ich habe Tränen vergossen, auf einer Beerdigung. Aber dann habe ich den Menschen gesehen, der mir das 2010 gesagt hatte und ich habe mich zusammen gerissen. Ich heule nciht mal mehr, wenn ich alleine bin.

Ich fühle mich beschissen. Verliebt und beschissen. Ich darf nicht verliebt sein. Das sind zu viele Gefühle. Liebe existiert doch gar nicht. Doch, ihm gegenüber. Natürlich liebe ich meine Familie, aber das ist nicht das. Bei meiner Familie kann ich mir sicher sein, zurück geliebt zu werden (zumindest halte ich an dem Gedanken daran fest), aber bei ihm weiß ich es nicht. Aber jetzt bin ich mit ihm zusammen. Und wenn er mich fest hält ist alles gut. Wenn er mich küsst vergesse ich den Rest der Welt. Und ich habe Gefühle, die ich nicht zulassen will. Denn das bringt doch nur Probleme. Vielleicht war es falsch. Ja zu sagen, zu ihm, zu einer Beziehung. Ich kann sowas doch gar nicht.

Wenn ich mein Handy an mache, sehe ich die Tasten um meinen PIN einzugeben, die Uhrzeit, den Akku-Stand. Und im Hintergrund 8 Buchstaben und einen Punkt.
"Schlampe."
An mich gerichtet. Vielleicht passt das ja.
Weltuntergangsstimmung, wenn der Sommer anfängt. Sommerdepressionen?!

Aber mit ihm bin ich glücklich. Und das vergesse ich auch nicht ♥



Donnerstag, 6. März 2014
Überwindung und Verzweiflung
Ich finde Wege klar zu kommen. Naja, es ist jetzt halt so. Er mag mich einfach nciht -punkt. Was soll ich da tun, ich werde ihn nicht überreden können mich wieder zu lieben. Also habe ich mit Ablenkung angefangen, heißt bei mir im Klartext Mathe!!! Jap, wieder. Ich berechne astronomische Zeugs und so, und schreibe Seite für Seite mit Rechnungen voll. Zum anderen schreibe ich an meiner Geschichte weiter. Gestern war ich auch noch draußen, mit dem Rad. Ich hab mich auf einen Hügel im Schneidersitz gesetzt, keine Menschenseele in meiner Nähe, und habe die Leute weiter unten beobachtet.
Der Wind lies meine Haare fliegen und meinen Körper frei fühlen. Es war schön. Ich habe alles nieder geschrieben, warum ich so mies drauf war, das Blatt habe ich dann gefaltet und wegfliegen lassen. Okay, es landete direkt unter dem Hügel in einer winzigen Pfütze, wo es sich mit Wasser vollsog, aber es hat trotzdem irgendwie geholfen. Und heute, erster Schultag nach langem Wochenende, Habe ich gelacht, ehrlich gelacht und war glücklich. Könnte daran liegen dass wir huete Physik, Mathe und Informatik hatten, aber auch sonst war ich viel am LAchen. Nach der Schule waren Jana und ich Spraydosen holen, Graffiti. Natürlich nur da wo man das auch darf ;)
Mir gehts besser und besser, obwohl Probleme leider nciht von einem auf den anderen Tag weg gehen...
Ich schreib jetzt jedenfalls weiter an meiner Story, schlafen kann ich momentan eh nciht- zu viele Gedanken, morgen meld ich mich wieder.

Cu, NG <3



Dienstag, 4. März 2014
#4 Rennen
Und dann rannte ich. Nachdem ich still am Boden lag rannte ich weg. Vor mir selbst. Ich blickte nach unten, denn da war nichts. Nichts was mcih glücklich machen konnte, aber auch nichts, was mich traurig machen konnte. Ich war auf einer endlosen Suche. Die Suche nach dem Glück. In mir drin wusste ich, dass es rechts und links von mir stand und wartete, dass ich langsamer lief, damit sich das Glück anschließen konnte. Doch seit ich am Boden lag, sah ich nicht mehr auf und übersah das Glück. Wieso ich nicht aufsah? Aus Angst vor Enttäuschung. Der Grund warum ich nicht mehr konnte; Angst und Enttäuschung.



Mittwoch, 12. Februar 2014
Im Bus
Mit 60 Leuten in einem kleinen stickigen Bus. Mir ist warm, langweilig und ich brauche schlaf aber kann nicht schlafen
.. Naja NUR noch ca 5 1/2 Stunden... Es ist gerade etwas schwer heimlich zu schreiben, vor allem weil auch jana wieder wach ist. Bis nachher.

Cu, NG <3



Montag, 3. Februar 2014
Wooohooou, Marie..!
Also langsam wird's gruselig xD
Heute hatten wir Schulfrei, aber Marie und ich haben beschlossen, mit dem ICE zu einer etwas größeren Musikhochschule zu fahren, um mal was anderes zu sehen, als diese winzigen Musiksääle in dem Kaff hier xD Wohlbemerkt wir leben in einer Stadt mittlerer Größe...

Nun, also als erstes haben wir uns dann mit den Gitarren dabei getroffen und sind zum ICE. Da der aber ewig verspätung hatte, hat es sich gelohnt die Regionalbahn zu nehmen, obwohl die länger fährt. So saßen wir dann eine Stunde nebeneinander in einem Zug. Obwohl ich sie eigentlich nicht leiden kann und sie mri egal ist, und ich dachte dasselbe denkt sie über mcih xD

Allerdings saßen wir in dem Zug und ich fing an zu zeichnen und dann haben wir die ganze Zeit über's zeichnen geredet, und ausprobiert, und es war sogar echt witzig und nett! Schon Gruselig! Naja, immerhin weiß ich, wieso ich mit ihr befreundet war. Und ich habe heute vor allem gemerkt, dass ich sie nicht gleich hassen muss, weil sie scheiße gebaut hat, und wir nicht mehr befreundet sind. Obwohl ich sie noch nie wirklich gehasst habe.

Als wir dann da waren, waren wir die ganze Zeit in einem großen Saal, mit einer so tollen Akustik!! Es war wunderschön da ^^ Und Marie und ich haben dann auch direkt die Gitarren ausgepackt und angefangen zu spielen, wir saßen auf so einer breiten Fensterbank, mit Blick auf's Wasser! Gespielt hbaen wir nach Akkorden Impossible, dass konnten wir fast auswendig, wir haben halt rumexperimentiert, bis es sich gut angehört hat. Und dann haben wir's gespielt und gemeinsam gesungen, war ein schönes Gefühl. Nach vielen vielen Patzern und tausenden Neuanfängen, hatten wir es dann paar mal durchgespielt, dann saßen wir da, und sie fragte mich, ob ich verliebt sei. Ich hätte ihr fast alles von Daniel erzählt. Ich bin mir sicher, es hätte gut getan, aber ich konnte nicht, weil als ich es Sofia erzählt habe, wusste ich danach es ist ein Fehler gewesen, jetzt nicht bös' gemeint, aber so war es. Nur wäre es so schön, es ihr erzählen zu können, sie war mal meine beste Freundin!! Aber wir haben das Thema nach kurzer Zeit beendet, weil wir uns wahrscheinlich beide angelogen haben, in dieser Hinsicht. Danach haben wir noch Wonderwall gespielt, und eins von den Liedern wollen wir auch auf dem nächsten Konzert spielen xD

Der Rückweg war genauso witzig, wie der Rest, nur haben wir über die Stufenfahrt geredet, und dann über Schnee und Eis, und jetzt muss ich mit Marie Schlittschuhlaufen, weil ich es ihr versprochen habe, davor graut es mir aber nicht wegen Marie, sondern weil ich es nicht kann. Nur ein kleines, kleines, bisschen :D

Also, der Tag war ein Erfolg, nur jetzt grade hatte ich Stress mit Sofia, wegen -wem Wohl?!- Marie -.-'
Dazu morgen mehr, generell morgen mehr, es ist so viel los, und ich bin so oft mit zeichnen beschäftigt, dass ich gar nicht mehr zu Gefühlsinterpretationen komme, oder so xD

Heute habe ich aber wahrscheinlich auch eine Menge gelernt...

Bis morgen dann, Cu, NG <3



Sonntag, 2. Februar 2014
Fehler
Zu viele Fehler in diesem Leben, weniger im nächsten?? Wir werden sehen. Oftmals sind es die kleinen Fehler die stören, wie auch die kleinen Momente einen zum lächeln bringen können. Heute war es auch nur ein kleiner Vorfall, der mich persönlich kaum gestört hat, aber wegen dem ich plötzlich so einen Druck verspürt habe, dass ich anfing zu weinen. Vor Sofia, und das passiert wohl eher selten.

Es kommt in solchen Momenten wirklich alles zusammen.. ich will hier endlich weg, ist auch der einzige Grund, warum ich mich auf Stufenfahrt freue. Ich bin noch nicht mal mit Jana und Sofia in einer Skigruppe! Die beiden sind zusammen in einer, und mit wem komm ich in eine Gruppe?! Erst mit Selina, das ist ja mittlerweile echt in Ordnung, aber ausgerechnet Marie ist mit uns in einer Gruppe! Ich weiß echt nicht wieso... Dennoch steigt die Vorfreude von Tag zu Tag, endlich weg von zu Hause und dem Stress hier...

Außerdem kann es ja ganz cool werden?! Mal sehen, auf jeden Fall geht es bald los, und die Fahrt ist natürlich Thema nummer 1!!

Beruhigend, dass immerhin meine Ma mich wieder "Maus" nennt, auch wenn ich das sonst hasse...

Ich werde mich jetzt noch ans zeichnen setzten, über meine Gedanken schreibe ich mal morgen mehr ;)

Cu, NG <3



Donnerstag, 30. Januar 2014
Konstruktive Kritik, bitte!
Nun, ich habe gestern ja schon geschrieben, dass cih jetzt mit zeichnen anfangen will, und habe auch schon paar erste Entwürfe, und nun würde ich gern wissen, wie ihr dass denn so findet. Also die drei Zeichnungen. Ich habe einen Abend und eine Nacht an denen gesessen, ich weiß, der Anfang ist nie perfekt, aber sind die in Ordnung als Übung, oder bin ich hoffnungslos untalentiert xD ? Ich komm mit jeder Art von Kritik klar, also seid bitte einfach ehrlich! Ach ja, die Quali ist mal wieder nicht die beste, aber ich hoffe es reicht für eine Vage Beurteilung ^^


Das ist das erste Bild: Ein Pferd, daneben ein Zitat aus "Der Pferdeflüsterer". Das fiel mir jetzt nicht soo schwer, aber ich habe auch nicht viel Zeit an das Pferd verschwendet, weil ich irgendwie das Bedürfnis hatte, Menschen zu zeichnen :)



Das Zweite:
Da habe cih geübt Körperformen zu zeichnen, und ich habe keine Ahnung ob diese Skizze für den Anfang gut oder schlecht ist???!!



Die dritte und letzte Zeichnung:
Sie habe ich auch als letztes gemalt, und die halbe Nacht ging für dieses Bild drauf. Ich habe am längsten für diese zeichnung gebraucht. Zu dieser Zeichnung habe ich mri gleich eine Geschichte ausgedacht, bei Gelegenheit schreibe ich sie nochmal hier auf xD




Und jetzt wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mit der "Konstruktieven Kritik" loslegen würdet ;)

Danke im Voraus, Cu, NG <3